• Ronald Keusch

Kleine Auszeiten: Reisen ins Schloss

Herrschaftlich und nobel Übernachten wie Grafen und Könige




Kleine Auszeiten in Schlössern wie hier im Schloss und Gutshof Liebenberg Foto: Schloss Liebenberg
Kleine Auszeiten in Schlössern wie hier im Schloss und Gutshof Liebenberg



Schloss Liebenberg Foto: Schloss Liebenberg
 Schloss Liebenberg

Schlosshotel mit Kultur-Kalender


Für Theodor Fontane waren bei seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg Schloss Liebenberg, 60 Kilometer nördlich von Berlin gelegen, und seine Schlossherren wie die fürstliche Familie Eulenburg eine wichtige Station. Und er hätte sicher seine Freude an den neuen Schloss-Nutzern, die sich in insgesamt 63 Hotelzimmern einquartieren. Das fürstliche Anwesen verfügt heute über einen prall gefüllten Kulturkalender mit Konzerten, Lesungen und Ausstellungen. Jogging- und Fahrradstrecken und der idyllisch gelegene „Große Lankesee" sind nah. Für alle Freunde der Jagd gibt es spezielle Arrangements, im eigenen Jagdrevier auf Pirsch zu gehen. Standesgemäß der Blick von der Schloss-Terrasse auf den romantischen weitläufigen Schlosspark.

https://www.schloss-liebenberg.de



Schloss-Ensemble Neuhardenberg Foto: Toma Babovic
Schloss-Ensemble Neuhardenberg

Das Beste von den Preußen


Die Schöpfer der einzigartigen Atmosphäre vom Schloss Neuhardenberg stehen mit für das Beste, was Preußen uns heute hinterlassen hat: Von Karl Friedrich Schinkel stammen die klassizistisch geprägten Gebäude inmitten eines von Lenné und Fürst von Pückler-Muskau gestalteten Landschaftsparks. Einer der früheren Hausherren vom Schloss war der Reformkanzler Preußens Fürst von Hardenberg. Individuelle elegante Ausstattung zeichnen die 54 Hotelzimmer aus. In dem Fünf-Sterne-Haus ist Komfort, Ruhe und Stil zu finden und eine exklusiv für die Hotelgäste offen stehende Sauna nebst Dampfbad.

https://www.schlossneuhardenberg.de/



Schloss Kaarz im Warnowtal Foto: Archiv GTO
Schloss Kaarz im Warnowtal

Mittendrin in Mecklenburg


Das Hotel Schloss Kaarz liegt nördlich von Schwerin im gleichnamigen idyllischen Dörfchen mittendrin in Mecklenburg mit jeder Menge Natur. Das Anwesen beherbergt 23 individuell gestaltete Zimmer, Suiten und Appartements, die Namen tragen wie Nachtigallen-Salon oder Turmzimmer. In dem 70.000 Quadratmeter großen barocken Park stehen 500 Jahre alte Eichen und exotische Mammutbäume, Douglasien und Zypressen. Schloss-Ausflüge führen in die Barlach-Stadt Güstrow oder zu den Hanse-Städten Wismar und Rostock.

https://www.schlosskaarz.de/



Das Seeschloss Schorssow Foto: Schloss Schorssow
Das Seeschloss Schorssow

Seeschloss mit Romantik


Inmitten eines englischen Landschaftsparks und an der Westseite des Malchiner Sees gelegen präsentiert sich das 1997 eröffnete Seeschloss Schorssow, seit dem 19. Jahrhundert in Gestalt eines klassizistischen Dreiflügelbaus. Alle 45 Hotelzimmer im Schlossgebäude und in der nur wenige Meter entfernt liegenden Residenz sind zumeist mit Seidentapeten und Wandmalereien ausgestattet, unterscheiden sich in Form und Farbe. In einem erstklassigen Beauty und SPA-Bereich kann sich der Hotelgast die Haut verwöhnen und die Seele streicheln lassen.

https://www.schloss-schorssow.de/



Schloss Ziethen mit imponierendem Park Foto: Schloss Ziethen

Wo einst General Blücher wohnte


Für den Urlauber im Schloss hat Ziethen bei Kremmen, im Jahr 1997 restauriert und zum privaten Hotel umgebaut, alles parat. Dazu zählen berühmte frühere Besitzer wie der legendäre Generalfeldmarschall Fürst Blücher, ein restauriertes Schloss mit Barockelementen und einer sensationellen Haupttreppe, Barockzimmer mit antiken Möbeln und modern eingerichtete Zimmer mit hellen Farben, insgesamt 44 Gästezimmer. Anziehungspunkt ist der seit dem 18. Jahrhundert gewachsene Landschaftspark von 30.000 Quadratmetern mit mächtigen Linden, Eichen und Birken. https://www.schlossziethen.de/



Schloss Bredenfelde Foto: Andreas Zieske
Schloss Bredenfelde

Familäres Schloss für kleines Geld


Das Schloss Bredenfelde liegt westlich von Neubrandenburg im Herzen von Mecklenburg. Es wurde 1853 von dem Schinkel-Schüler Friedrich Hitzig als Gutshaus im Tudorstil erbaut und im Jahr 2001 als Hotel mit 14 Gästezimmern eröffnet. Im kleinen Schlosspark, gestaltet von Lenné, stehen noch jahrhundertealte Baumriesen von Platanen, Kastanien und Eichen. Das Schloss wirbt mit seiner geborgenen, familiären und vertrauensvollen Atmosphäre im stilvollen Ambiente. Wer ein Doppelzimmer für 59 Euro zuzüglich Frühstück bucht, der hat bereits zwei Fahrräder inklusive.

https://www.schloss-bredenfelde.de/


Schloss Lübbenau im Spreewald Foto: Schloss Lübbenau

Schloss mit Gourmet-Küche


Im Lübbenauer Schlosspark, gestaltet nach Ideen des Gartenarchitekten Fürst von Pückler-Muskau, befinden sich in einem historischen Gebäudekomplex der klassizistische Schlossbau mit dem Vier-Sterne Hotel - 44 Zimmer sowie Suiten und Apartments - und der rekonstruierte Fachwerkbau des Marstall mit 20 Zimmern. Das Schloss-Restaurant beherbergt die Feinschmecker-Küche „Linari“, vielfach vom Magazin „Der Feinschmecker“ ausgezeichnet. Das Schloss im Spreewald erreichte im vorigen Jahr den 1. Platz des Tourismuspreises vom Landes Brandenburg.

https://www.schloss-luebbenau.de/