top of page
  • Ronald Keusch

Im Himmelszelt auf dem Campingplatz

Die Glamping Saison 2023 bietet in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein viel Komfort in freier Natur




Wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen - Baumhäuser auf dem Golfplatz Lütetsburg © Andre Dogbey
Wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen - Baumhäuser auf dem Golfplatz Lütetsburg


Was ist denn nun wieder Glamping? Diese Wort-Erfindung von Touristikern hat die Worte glamourös und Camping zusammengesetzt und bedeutet ganz einfach Campen mit Komfort. Der Luxus auf dem Campingplatz besteht meist in solchen Annehmlichkeiten wie klimatisiertem Zelt, privatem Bad und Duschen, Betten mit Matratzen statt Schlafsack und Luftmatratze und vieles mehr. Die eingefleischten Camper betrachten solche Komfortzonen eher mit Naserümpfen, weil sie meinen, beim Glamping geht etwas vom Natur-Erlebnis verloren. Auf jeden Fall hat der Luxus auf dem Campingplatz auch seinen Preis und jede Menge angenehme Seiten.



Mini-Hotelzimmer ohne Ecken und Kanten



Slube Mini-Dorf in Rottstock zwischen Forellenteichen © slube
Slube Mini-Dorf in Rottstock zwischen Forellenteichen

Glamping kann ganz ohne Zeltplane auskommen und nennt sich Slube. Dahinter verbirgt sich ein intelligentes Raumwunder aus Stahlbeton mit minimaler Stellfläche von nur elf Quadratmetern, aber maximaler Ausstattung.

Platzwunder Slube mit Bad und Sitzecke im Erdgeschoß © slube

Auf zwei Ebenen hat man alles, was man in einem modernen Hotelzimmer braucht. Das Erdgeschoss verfügt über ein voll ausgestattetes Badezimmer mit Dusche, WC und Waschbecken sowie eine gemütliche Sitzecke und ausreichend Stauraum. Über eine Treppe geht es nach oben in einen bequemen Schlafbereich mit Doppelbett und großem Fenster. Jeder Slube ist zudem mit smarter Beleuchtung, Steckdosen, TV und Wi-Fi ausgestattet. Diese Mini-Häuser sind komplett autonom, beheizbar, isoliert und schallgedämmt.

Die Mini-Hotels gibt es an drei Standorten:

In Rottstock mitten im Brandenburger Wald auf der Forellenfarm „25 Teiche“: Zwischen Ziesar und Bad Belzig erwarten den Urlauber insgesamt sechs dieser Wohnröhren. Man kann angeln gehen, den Naturpark Hoher Fläming erkunden oder Schloss Wiesenburg besuchen.

In Neustrelitz direkt am Stadthafen steht ein weiteres Slube Mini-Dorf, perfekt um morgens in den Zierker See zu springen oder durch die mecklenburgischen Kleinseenplatte zu paddeln.

In der Universitäts- und Hansestadt Greifswald stehen Slube-Mini-Hotels direkt am Yachthafen, mit Blick auf den Ryck und die Altstadt. Ein idealer Ausgangspunkt, um die historische Altstadt mit ihren die Stadtsilhouette prägenden drei gotischen Kirchen, dem Caspar-David-Friedrich-Zentrum und das Fischerdorf Wieck mit seinen reetgedeckten Fischerkaten und der Holzklappbrücke zu besuchen. Der nächste Ostseestrand ist gerade fünf Kilometer entfernt.

Mitte April eröffnet das jüngste Slube-Mini-Dorf in Krakow am See. Von der Dachterrasse des fünf Slubes schaut man direkt auf einen der schönsten Seen der Mecklenburger Seeplatte, den Krakower See.



Zelte mit Infrarot-Sauna und Klimaanlage


Luxuszelt in den Tropical Islands © Tropical Islands
Luxuszelt in den Tropical Islands

Die ehemalige Produktionshalle für Zeppeline hat sich seit der Eröffnung im Dezember 2004 zu einer attraktiven tropischen Insel gemausert, zum Wohlfühlen sommers wie winters, bei 26 Grad ohne Flugstress und nur 60 Kilometer von Berlin entfernt. In den Tropical Islands ist selbstverständlich auch für Übernachtungen gesorgt, in der Halle selbst wie auch um die Oase rundherum in illustren Ferienhäusern jeder Couleur.


Schlafzimmer und Badezimmer mit Wanne und Dusche im Luxuszelt © Tropical Islands

Seit 2008 hat die Tropenhalle auch einen Campingplatz eingerichtet mit Tipis aus Canvas-Stoff sowie Holztipis. Nun mehr hat auch Glamping Einzug gehalten: Die Luxuszelte mit Terrasse haben ein Zimmer mit Himmelbett und einen separaten Wohnbereich, ein Bad mit Toilette, Wanne und Dusche, selbstverständlich einen Wasserkocher für Tee und Kaffee und einen Elektrogrill. Zur Ausstattung zählt auch eine Infrarot-Sauna. Und an heißen Sommer-Tagen muss der Camper auf eine Klimaanlage nicht verzichten. WLAN kostenlos. Die Luxuszelte wie auch alle anderen Unterkünfte haben freien Zutritt zur Erlebnis-Landschaft, Sauna-Landschaft, Fitness-Club.



Im Safari-Zelt am Kiebitzsee


Übernachten im Tipi am Kiebitzsee © George Glamp
Übernachten im Tipi am Kiebitzsee

Inmitten von Wiesen, Feldern, Kiefern- und Laubwäldern liegt der Kiebitzsee. In dieser Oase eines 110 Hektar großen Erholungsgebietes bei Falkenberg/Elster werden mehrere Formen des luxuriösen Camping angeboten.


Safarizelt am Kiebitzsee bei Falkenberg © George Glamp
Safarizelt am Kiebitzsee bei Falkenberg

Dazu zählen die Safari-Zelte Kion, die mit ihren angenehmen Farben afrikanisches Flair vermitteln wollen. Ausgestattet sind sie mit Doppelbetten und einer Schlafcouch, einer kleinen Kochnische und einem Vorzelt mit Terrasse und Essgruppe. Außerdem sind Wellness Tiny-Häuser eingerichtet, die sogar im oberen Stockwerk eine Sauna besitzen. Neu im Resort sind Indianerzelte. Sie wurden den Tipis der Apachen, Sioux und Blackfoot nachgebaut und sind besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Der Kiebitzsee bietet an seinem 1,3 Kilometer langen Strand auch einen FKK-Bereich. Für alle Glamping-Quartiere sind Haustiere erlaubt.



Im Baumhaus auf dem Golfplatz


Baumhäuser auf dem Golfplatz Lütetsburg © Andre Dogbey
Baumhäuser auf dem Golfplatz Lütetsburg

In Ostfriesland, neun Kilometer von der Nordsee und dem Ort Norddeich entfernt, befindet sich der Golfplatz der Lütetsburger Lodges. Hier kann man in einem Baumhaus tatsächlich mitten auf dem Golfplatz übernachten. Standesgemäß ist dieses außergewöhnliche Quartier nur mit dem Caddy zu erreichen. Hier findet der Urlauber ein idyllisches und absolut ruhiges Refugium, wo sich abends Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Passend dazu haben die insgesamt drei Baumhäuser ihre Namen erhalten mit Voss (Fuchs), Dacks (Dachs) und Reei (Reh).


Baumhäuser mit Terrasse und allem Komfort mit Blick auf den Golfplatz © Friederike Hegner

Sie bieten Platz für vier Personen, verfügen über ein gemütliches Wohnzimmer mit Einbauküche, eine Schlafempore mit Doppelbett sowie ein separates Schlafzimmer mit Etagenbett. Jedes Baumhaus hat ein Duschbad, ein Sonnendeck, Wi-Fi, Fernseher. Durch das große Panoramafenster schaut man auf das weite Grün des Golfplatzes Schloss Lütetsburg. Ein ideales Quartier für Golfspieler mit und ohne Familie, aber auch für sportliche Touristen zum Wander-, Fahrrad- und Badeurlaub entlang der nahen Nordsee.



Schäferwagen auf der Insel Rügen

„Bei uns können Sie mit unserer rauhwolligen pommerschen Landschafen um die Wette blöken oder in urigen Schäferwagen übernachten“, so lautet die launige Grußbotschaft auf der Website des BioGutes Saalkow. Das Gut liegt in der Gemeinde Gustow, die sich im Südwesten der Insel Rügen am Strelasund entlang zieht und hat seit dem Mai 2020 in insgesamt sieben Schäferwagen für Urlauber Quartiere eingerichtet.

Übernachtung im Schäferwagen des BioGutes Saalkow © BioGut Saalkow
Übernachtung im Schäferwagen des BioGutes Saalkow

Die Wagen stehen mitten in einem großangelegten Guts-Garten, verfügen über eine Terrasse und eine kleine Bar. Ein Kinderspielplatz ist ganz in der Nähe genauso wie im Gutshof gehaltene Tiere darunter Esel, Hühner und Gänse und natürlich auch Schafe. Von den Gästen hoch bewertet ist ein Fahrradverleih vor Ort und die Nähe zum Rügendamm mit elf und zum Hafen von Stralsund mit 14 Kilometern.





Ein Platz direkt unter den Sternen


Natur-Glamping auf dem Hof Viehbrook © Joao Padua Fotografia, www.joaopadua.net
Natur-Glamping auf dem Hof Viehbrook

Seit 2021 lädt der Hof Viehbrook bei Rendswühren in Schleswig-Holstein immer von Mai bis Oktober Urlauber zum Natur-Camping ein. Der Bauernhof ist ein ländliches Kultur-, Bildungs- und Erlebniszentrum, mit zahlreichen historischen Gebäuden, einem kleinen Hof-Hotel, Gastronomie und einem Hofladen. Alle Unterkünfte sind mit bequemen Einzelbetten, die sich auch zum Doppelbett zusammenschieben lassen, mit Nachttisch und einer Lampe sowie Ventilator & Kühlbox ausgestattet.


Domocamp Glamping-Zelt Hof Viehbrook mit vielen Tieren © Joao Padua Fotografia, www.joaopadua.net

Auf dem Hof leben Schafe, Ziegen, Schweine, Rinder, Esel und Pferde. Gemeinsam mit der Firma DOMOCAMP entstanden auf dem Hof 15 voll ausgestattete Glamping-Zelte. Die Urlauber können auf dem Hof an Kochkursen oder an einem Schnupper-Schmiedekurs teilnehmen, oder auch die holsteinische Schweiz und die nahegelegenen Orte Neumünster und Bad Segeberg erkunden.



Sonnenkap in der Uckermark


Glamping-Zelt am Unteruckersee © Steffen Herre, Herrepix
Glamping-Zelt am Unteruckersee

Mitten in der Pandemie-Zeit eröffnete 2021 in Prenzlau der 4-Sterne-Campingplatz „Sonnenkap“ direkt am Unteruckersee. Trotz aller Einschränkungen waren schon im ersten Jahr 18.000 Übernachtungen zu verzeichnen. Der idyllisch angelegte 4-Sterne-Campingplatz wurde für den Tourismuspreis des Landes Brandenburg 2023 nominiert.

Glamping-Zelt innen © Steffen Herre, Herrepix
Glamping-Zelt innen

Neben kleinen Radlerhütten gibt es auch Tiny Houses und Glamping-Zelte in allen Größen und Ausstattungen. Am „Sonnenkap“ beginnt auch der Spendenmarsch „Uckermarsch“ mit drei Strecken zwischen 15 und 50 Kilometern Länge, der nach einer kleinen Sightseeing-Tour durch Prenzlau den Naturfreunden und Wanderern die schöne uckermärkische Landschaft mit Wiesen, Wäldern und einem der größten Schilfgebiete Deutschlands näherbringt.




Quelle: Top-Magazin Berlin, Top-Magazin Brandenburg/ Potsdam, Top-Magazin Hamburg https://www.raz-verlag.de/publikationen-archiv/top-magazin-berlin-01-2023/


Comments


bottom of page