• Ronald Keusch

Ein Leuchtturm in Brandenburg

IFA Hotel Hafendorf Rheinsberg – ein Platz für Familienurlaub und Tagungen




Das IFA Hotel Hafendorf Rheinsberg
Das IFA Hotel Hafendorf Rheinsberg


Leuchtender, leuchtender Tag.! – Da-sein, voraussetzungsloses Da-sein und immerfort wissen, dass eine ist, die gleich fühlt, gleich denkt… (Denkt, fühlt sie wirklich? Aber ist das nicht einerlei, wenn wir nur glauben?)

Kurt Tucholsky, aus: Rheinsberg, Bilderbuch für Verliebte



Die bezaubernde Liebesgeschichte „Rheinsberg“ von Kurt Tucholsky hat immer wieder Touristen auf das kleine verträumte Städtchen neugierig gemacht. Die Hauptfiguren der Geschichte Claire und Wölfchen und das berühmte Preußen-Schloss von Friedrich Wilhelm I. am Grienericksee sind die Wahrzeichen des Ortes Rheinsberg im Norden vom Land Brandenburg. Seit eineinhalb Jahren gibt es einen weiteren Anziehungspunkt: das Superior-Hotel IFA Hafendorf Rheinsberg.



Ein Leuchtturm ist Wahrzeichen des Hotels an der Hafeneinfahrt
Ein Leuchtturm ist Wahrzeichen des Hotels an der Hafeneinfahrt


Boot vor der Haustür


Der rotweiße Leuchtturm an der Hafeneinfahrt ist das Wahrzeichen des Hotels. Genauso eine Rarität wie ein Leuchtturm fernab der Küste an einem Binnensee ist das Angebot, das eigene Boot vor der Haustür des eigenen Ferienhauses zu haben. Mehr als 200 dieser im skandinavischen Stil gebauten Ferienhäuser im Hafendorf haben ihre privaten Eigentümer gefunden. Das Hotel hat sich allerdings 20 Häuser reserviert, die der Gast als Insel-Suite, egal ob er mit Auto oder Boot anreist, mieten kann. Insgesamt 60 Liegeplätze laden zu einem Kurzbesuch im Hafendorf ein.


Blick auf die Ferienhäuser und die Hafeneinfahrt Panoramadeck des Hotels

Frühstück auf dem Panoramadeck


Die wirkliche Sensation für Gäste und Besucher des Hotels ist das 370 Quadratmeter große Panoramadeck. Von zwei breiten Holzstegen entlang des Hafenbeckens ist es über eine breite Freitreppe zu erreichen. Auf dem Deck bietet sich ein wunderbarer Blick auf das Hafendorf, die Hafeneinfahrt mit dem Leuchtturm und auf den See. Hier können die Gäste bei schönem Wetter standesgemäß ihr Frühstück und das Abendessen einnehmen und dabei das Panorama genießen. Insgesamt hat das IFA Hafendorf Rheinsberg 175 elegante Zimmer und Suiten. Dazu gehört eine gehobene Junior-Suite, die über einen großen Wohnraum verfügt und eine Empore, auf der über eine Treppe der Schlafbereich zu erreichen ist. Auch die Standard-Doppelzimmer sind komfortabel und elegant eingerichtet mit Ausblick auf See, Wald und Wiesen.



Hoteldirektor Eike Sadewater
Hoteldirektor Eike Sadewater

Hotel für Urlauber und Businessgäste


„Wir wollen sowohl ein Familien- und Urlaubshotel sein und uns zugleich auch als Tagungs- und Konferenzhotel empfehlen“, sagt Hoteldirektor Eike Sadewater. Vieles spricht dafür, dass das Team des Hotels mit seinen etwa 100 Mitarbeitern diesen Spagat hinbekommt. Es steht für Tagungen im Hotelresort eine ganze Reihe von Räumlichkeiten für eine Zahl bis 180 Personen einschließlich moderner Technik zur Verfügung. Und es ist sogar möglich, ein XXL-Event mit einer Teilnehmerzahl bis 1.000 Personen auszurichten. Eine neu eingerichtete Penthouse-Lounge liefert ein exklusives Ambiente für einen Kreis von bis zu 30 Personen. Am liebsten hätte es Hoteldirektor Sadewater, wenn sich die Tagungsteilnehmer von Montag bis Donnerstag einfinden und am Wochenende die Familien Urlaub machen.



Kanu-Tourismus liegt voll im Trend


Der erst seit Februar dieses Jahres neu eingesetzte Hotelmanager Sadewater setzt verstärkt auf die Urlaubstrends in Brandenburg, zum Beispiel den Wasser- und Fahrradtourismus. Direkt im Hafendorf hat sich die Firma Boat-City etabliert. Hier können die Hotelgäste bequem Kajaks, Kanus, Wassertreter, Ruder- und Segelboote sowie Hausboote mieten. Außerdem besteht die Möglichkeit, Motorboote mit, aber auch ohne Führerschein zu chartern. „Besonders der Kanu-Tourismus hat stark zugenommen. Immer mehr Besucher wollen mit aktivem Wassersport der Natur nah sein. Deshalb haben wir bei einer ganzen Reihe von Hotel-Arrangements die kostenlose Nutzung von Booten oder Wassertretern mit einbezogen“, erläutert Sadewater.



Favorit ist „Die kleine Auszeit“


Besonders stolz ist er auf die gemeinsam mit seiner Verkaufsleiterin Yvonne Schnell neu entwickelten Arrangements. Sie erreichten via Internet viele Interessenten und trafen voll ihre Wünsche bei Kurzurlauben. „Am meisten Zuspruch findet unser Klassiker, den wir kleine Auszeit nennen “, erläutert Hoteldirektor Sadewater. Darin enthalten sind zwei Übernachtungen inklusive Frühstück und die Nutzung des oberirdischen Hotel-Schwimmbades mit 25 Meter Bahnen sowie eines Saunabereiches mit Liegen unter freiem Himmel. Alle Leistungen haben für zwei Personen den sehr freundlichen Preis von 179 Euro. Darüber hinaus gibt es noch eine ganze Anzahl weiterer Arrangements wie „Genuss nach Noten“, bei dem Karten für die Aufführungen der Kammeroper in Rheinsberg enthalten sind. Das Arrangement „Sommerzeit“ läuft bis Ende September und beinhaltet viel Service wie die Nutzung von Fahrrad und Wassertreter.



Aufblasen des Ballons vor dem Hotel


Erstmals Ballonfahrer im Hafendorf


Großen Wert wird von der Hotelmannschaft im Hafendorf darauf gelegt, dass bei ihnen die Gäste und Besucher über das Jahr verteilt in ihrer Freizeit etwas unternehmen und erleben. Schon am nächsten Wochenende 10. und 11. Juli wird das 9. Berlin-Brandenburgische Ballonfahrer-Treffen erstmalig im Hafendorf Rheinsberg stattfinden, begleitet von einem Hafendorffest. Insgesamt 10 Ballonfahrer aus ganz Deutschland haben sich angemeldet und werden ihre Ballone starten. Organisator ist Uwe Storkan, Inhaber und Chefpilot des Unternehmens Berlin Ballooning.


Probe für das Ballonfahrer-Treffen in Rheinsberg
Probe für das Ballonfahrer-Treffen in Rheinsberg

Wer mehr über Kurt Tucholsky, den literarischen Vater des Liebespaares Claire und Wölfchen erfahren will, kann sich in dem kleinen liebevoll eingerichteten Tucholsky-Museum im Schloss Rheinsberg umsehen (sogar am Wochenende geöffnet!). Würde das Liebespaar heute nach Rheinsberg fahren, hätten sie sich garantiert auch auf dem Panoramadeck des Hotels vom Ausblick auf Leuchtturm und Seenlandschaft verführen lassen können.

http://www.ifa-hotel-rheinsberg.de/


Schloss Rheinsberg am Grienericksee IFA Hotel Hafendorf in der Abendsonne