top of page
  • Ronald Keusch

Wie im Hotel

Der internationale Co-Working-Anbieter Mindspace setzt mit seinen flexiblen Büros auf Berlin





In der Mindspace-Lobby Foto: Mindspace
In der Mindspace-Lobby



„Die Zukunft ist Flex“, behaupten die Anbieter von Büroflächen mit dem besonderen Flair. Der Gewerbe-Immobilienmarkt wird bis 2030 zu einem Drittel flexibel sein, eine Steigerung von 25 Prozent in zehn Jahren, so die Erwartung und Hoffnung auf das große Geschäft.



Mindspace – der Gedankenraum

Im Quartier „FÜRST“ am Kurfürstendamm, früher Kudamm-Karree, ist ein neuer international aufgestellter und erfolgreich agierender Mieter eingezogen. Am 1. November eröffnete hier im Herzen Berlins der Co-Working-Anbieter Mindspace einen weiteren attraktiven Standort. Er umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und eine große Gemeinschafts-Lounge, Besprechungs- und Veranstaltungsräume und sowie mehrere Terrassen. Unter anderem gehört dazu auch eine Dachterrasse im elften Stock mit einem 360-Grad-Panoramablick auf die Stadt. Schöne neue Arbeitswelt.


Blick vom Rooftop des FÜRST-Quartiers Foto: Mindspace
Blick vom Rooftop des FÜRST-Quartiers

Der Name Mindspace ist von den Gründern Dan Zakai und Yotam Alroy aus Tel Aviv beim Start ihres Unternehmens im Jahr 2014 mit Bedacht gewählt: Mindspace – Gedankenraum, eine Offerte für Startups wie für große Konzerne.

„Mittlerweile sind wir von Mindspace als Anbieter von flexiblen Büros an mehr als 41 Standorten in 20 Städten und sieben Ländern in Europa sowie der USA vertreten“, bilanziert Ela Günes, die Marketing-Managerin für Deutschland. Berlin als Stadt der Startups und der Touristen aus aller Welt sei für die Gründer aus Israel, die schon vor Jahren den Sprung über den Atlantik wagten, ein willkommener Markt, so Ela Günes. „Bisher ist Mindspace in der Hauptstadt an sechs Standorten vertreten, darunter in Berlin Mitte in der Friedrichstraße und der Krausenstraße sowie in Kreuzberg in der Skalitzer Straße“, lautet ihre Bilanz. Wo liegt das Geheimnis für diesen Zuspruch?


Besprechungsräume bei Mindspace Fotos: Mindspace / Ronald Keusch


Erhöhter Bedarf an Flexibilität

Viele Unternehmen wollen nach der langen Zeit im Home-Office ihre Mitarbeiter wieder im Büro haben. Vollzeitarbeit von zu Hause ist kein neuer Trend, aber es gibt einen erhöhten Bedarf an Flexibilität und daran, einen zentralen Büroraum anzubieten, der je nach jeweiliger Interessenlage genutzt werden kann.

Es werden Arbeitsplatzlösungen für Unternehmen jeder Größe offeriert. Dazu will Mindspace nach eigener Aussage im Werbeprospekt „ein Gleichgewicht zwischen Luxus und Funktion, Spaß und Produktivität global und lokal finden.“ Außerdem sind immer mehr Unternehmen an flexiblen Lösungen für kürzere Zeiträume ab einem Monat interessiert - im Vergleich zu üblichen Standardverträgen in der Branche von fünf bis zehn Jahren.


Zwischen Luxus und Funktion Foto: Mindspace
Zwischen Luxus und Funktion


Workshops und Verkostungen

Das Angebot von voll ausgestatteten Büros in exklusiver Arbeitsumgebung mit Boutique-Design richtet sich besonders an kleine und mittlere Techno-Unternehmen wie auch Startups und Kreative, die ihre Mitarbeiter aus dem Home-Office mit einem hotelähnlichen Service zurück ins Büro locken wollen. Aber auch Groß-Konzerne suchen flexible Office-Lösungen, zum Beispiel für zeitlich begrenzte Projekte oder um zu expandieren. Für die Unternehmen soll das Arbeitsplatzerlebnis neu definiert werden. Dazu gehören sehr modern ausgestaltete Räume sowie ein persönlicher Service („Hilfe - mein Drucker klemmt“). Außerdem werden von den Mindspace Community Managern Veranstaltungen koordiniert, wie gemeinsame Bildungs-Workshops und wie ein Pressetext informiert „kostenlose Verkostungen aufregender Markenprodukte einschließlich Cocktails, Wein und Whisky“, vermutlich nach Dienstschluss.

Die Kaffee-Bar - ein Ort für Kommunikation Ungestört Fotos: Ronald Keusch


Kaffee, Müsli und Obst gratis

Wie in manchen neu eingerichteten Hotels stehen hier in der großen weitläufigen Mindspace-Lobby zwei moderne Kaffeemaschinen, die kostenlos zum Kaffeetrinken einladen. Außerdem stehen für die Mindspace-Mitglieder kostenlos voll ausgestattete Küchen mit Müsli und Obststationen, mehrere Milchsorten und Erfrischungsgetränke zur Verfügung. In einem kleinen Küchentrakt kann sich jeder auch mit Mikrowelle sein Essen zubereiten. Sogar ein Familienzimmer ist eingerichtet, das von Frauen mit Kleinkindern genutzt werden kann.

Die Nachfrage nach flexiblen Büros wächst auch angesichts unsicherer Zeiten auf dem Immobilienmarkt. Die Arbeitsplätze haben die modernste technische Ausstattung. Bei Mindspace wie auch bei den anderen Flex-Office Anbietern sind Nebenkosten All Inclusive und damit planungssicher. Mittlerweile hat Mindspace in Deutschland zehn Standorte mit 15.000 Arbeitsplätzen und einer Fläche von 54.000 Quadratmetern.



In guter Gesellschaft

Ein Werbespruch von Mindspace lautet: „In guter Gesellschaft“ - und dann wird eine Reihe von prominenten Nutzern aufgelistet wie Microsoft, Siemens und Facebook, Apple, Google, Shell und Samsung und auch Vertreter der Medien wie Euronews. Der Löwenanteil der Kunden kommt aus dem Finanz- und Business-Service, aber auch Media und Marketing sowie HealthCare und Wellness sind vertreten.


Modernes Design und Bequemlichkeit Foto: Mindspace
Modernes Design und Bequemlichkeit

Für Marketing-Chefin Ela Günes ist das Unternehmen Mindspace auf Erfolgs- und Wachstumskurs, den sie an einer Zahl festmacht: „Wir haben in Deutschland eine Auslastung von 90 Prozent.“ Da bekommen Hoteliers in Berlin feuchte Augen und der Immobilienverkäufer von Bürohäusern Schnappatmung. Und wie nicht anders zu erwarten, werden bei Mindspace neue Mitarbeiter für Service und Marketing gesucht, so wie in der Hotel-Branche auch.



Internationaler Büro-Tourismus in Sicht?

Drei weitere Standorte von Mindspace sind in Berlin angekündigt. Der neueste Standort Mindspace Münzstraße entsteht auf 4.100 Quadratmetern und wird über 700 Arbeitsplätze auf fünf Etagen umfassen. Übrigens können die Mindspace-Mitglieder die Standorte des Unternehmens mit ihrem Service in ganz Deutschland und sogar weltweit nutzen. In der globalisierten Welt gibt es vielleicht bald einen Trend zum internationalen Büro-Tourismus.


Comments


bottom of page