top of page
  • Klaus-Dieter Richter

Kochkünstler im Wettbewerb

Olympiade von Köchen aus aller Welt fand in Stuttgart statt





Teilnehmer der Koch-Olympiade bei der Siegerehrung

Teilnehmer der Koch-Olympiade bei der Siegerehrung


Mehr als 1.200 internationale Köchinnen und Köche aus 55 Nationen sorgten vom 02. bis 07. Februar 2024, auf dem Stuttgarter Messegelände für Genussmomente. Internationale Kochtalente bekamen eine Bühne und konnten ihr Können präsentieren. Die Teilnehmenden haben auch 2024 für großartige Geschmackserlebnisse und optische Raffinesse gesorgt.

Der Verband der Köche Deutschlands e. V. war zum 26. Mal Ausrichter und sein Präsident Daniel Schade sagte: „Die Atmosphäre war von Anfang bis Ende mitreißend und besonders. Wir haben von den Köchinnen und Köchen sowie Fans und Gästen großartiges Feedback bekommen – darauf sind wir stolz. Alle Teilnehmenden haben fantastische Leistungen auf die Teller gebracht und gezeigt, wie wahre Kochkunst aussieht.“ Und weiter: „Wir danken allen Köchinnen und Köchen, dass sie hier in Stuttgart dabei waren und freuen uns schon jetzt, 2028 zurückzukommen zur 27. IKA/Olympiade der Köche – wieder in Stuttgart und wieder parallel zur Intergastra.“


Köche in einer der 17 Wettbewerbsküchen Die Jury bei der Arbeit


Jedes Team musste an zwei Tagen die gestellten Aufgaben in den Küchen produzieren, für deren Qualität die Prüfer Punkte vergaben. Je nach Punktzahl verlieh die Jury pro Kategorie und Wettbewerb mehrere Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Am Ende wurden alle erreichten Punkte aus den einzelnen Wettbewerben zum olympischen Endergebnis summiert und die Olympiasieger gekürt. An die Spitze des Kochwettbewerbs der Nationalmannschaften kochte sich Finnland. Bei den Community Catering Teams und den Live Carvern gab es sogar Punktegleichstand und somit jeweils zwei Olympiasieger.

Die deutsche Mannschaft erreichte zwar in den Tageseinzelwertungen mehrere Gold-, Silber- und Bronzemedaillen, aber die gesammelten Punkte reichten nicht für einen der drei olympischen Podiumsplätze. Die 26. IKA/Olympiade der Köche ging für das Gastgeberland mit den Plätzen fünf, neun und zehn zu Ende.


Die Preise: Goldene, Silberne und Bronzene Kochmützen

Die Preise: Goldene, Silberne und Bronzene Kochmützen


Resultate der Olympiade der Köche in den unterschiedlichen Kategorien:


Nationalmannschaften:

  • Gold für Finnland

  • Silber für die Schweiz

  • Bronze für Island

Die Deutsche Köche- Nationalmannschaft errang Platz 9


Jugendnationalmannschaften:

  • Gold für Schweden

  • Silber für Norwegen

  • Bronze für Dänemark

Die Deutsche Köche-Jugendnationalmannschaft errang Platz 5


Community Catering Teams:

  • Gold für Compass Group Culinary Team Finland, Finnland

  • Gold für Swiss Armed Forces Culinary Team / SACT, Schweiz

  • Bronze für Norway Community Catering Team, Norwegen

Die Koch- Nationalmannschaft der Bundeswehr errang Platz 10

 

Regionalmannschaften (ohne deutsche Teilnahme):

  • Gold für PaisWorld Culinary Team Korea, Südkorea

  • Silber für Skåne Kulinar, Schweden

  • Bronze für Cercle des Chefs de Cuisine Lucerne, Schweiz


Live Carver (ohne deutsche Teilnahme):

  • Gold für An Xuan Li, Taiwan

  • Gold für Tereza Buchtova, Tschechische Republik

  • Bronze für Kuan Ju Li, Taiwan

 


Das Swiss Armed Forces Culinary Team freut sich über den Pokal als Sieger der Community Catering Teams

Das Swiss Armed Forces Culinary Team freut sich über den Pokal als Sieger der Community Catering Teams


Die Kocholympiade ist das wohl wichtigste internationale Koch-Event für die deutsche Köche-Nationalmannschaft. Im Vorfeld sprach der Teammanager der deutschen Mannschaft Ronny Pietzner über die Philosophie seines Teams: „Wir wollen zeigen, wie gut, kreativ und wertvoll bewusste und gesundheitsorientierte Ernährung ist. Dafür treten wir an. Wir haben den Anspruch, den Bogen zwischen deutschen Spezialitäten und internationalen kulinarischen Trends zu spannen. Dabei werden wir alles daransetzen, auf dem Teller die Vielfalt und die geschmackliche Tiefe zu zeigen, die man im Winter in Deutschland erreichen kann.“

Seit fast 125 Jahren ist die IKA/Olympiade der Köche der älteste, größte und facettenreichste internationale Kochkunstwettbewerb der Welt. Professionelle Köche-Teams zeigen die Kunst der Präsentation und ein perfektes Zusammenspiel von Zutaten und Zubereitung. Restaurants sind Orte, an denen man nicht „nur“ schnell satt wird – die Gastronomie gehört zum Kulturgut der Regionen. Sie ist ein wichtiger Treffpunkt für Einheimische wie auch ihre Gäste. Viele Touristen wollen nicht nur Land und Leute, sondern auch die regionale Küche kennenlernen! Liebe geht bekanntlich durch den Magen und die Reisenden nehmen von ihren Reisen nicht nur die Erinnerung an Sehenswürdigkeiten und Naturwunder mit nach Hause, sondern auch an die kulinarischen Höhepunkte.


Preisgekrönte Kreationen der Koch-Olympiade



IKA Impressionen und Final Award Ceremony 2024:


Comments


bottom of page