• Ronald Keusch

Reise-Inspirationen aus Venetien

Tourismusveranstalter präsentieren in Berlin Highlights der Veneto-Region




Das Po-Delta in der Region Venetien (@Regione Veneto)
Das Po-Delta in der Region Venetien


Der globale Tourismusmarkt steigt laut Statista-Prognosen um fast 50 Prozent auf satte 637 Milliarden Dollar an. Fast Zweidrittel der reisenden Deutschen planen mindestens einen Trip in den kommenden 12 Monaten. Dr. Bernd Eisenstein, Direktor des Deutschen Instituts für Tourismus Forschung, sieht darin eine Art Nachhole-Effekt und prognostiziert: „Die Reiselust hat sich während der Zeit mit umfassenden Restriktionen aufgestaut und kommt jetzt verstärkt zur Geltung.“


Sommer in Venetien
Sommer in Venetien

Der Wettlauf um die reiselustigen Deutschen hat längst begonnen. Eines der ersten Tourismusziele hat sich nun Ende April beim Reise-Weltmeister Deutschland in Berlin vorgestellt. Die Tourismus-Manager aus dem oberitalienischen Veneto haben sich mit einer umfassenden Präsentation den Reisejournalisten vorgestellt. Sie zeigen einen bunten Strauß von Urlaubsangeboten, der auch die Fachleute aus der Reisebranche positiv überrascht. Der Klassiker des deutschen Urlaubers, die legendäre Stadt Venedig, ist nur eine, wenn auch eine besonders bekannte Blume in diesem Strauß. Die Hauptstadt von Venetien mit seinem Canale Grande und den romantischen Gondeln, der zentrale Markus-Platz mit dem Markus-Dom und den byzantinischen Mosaiken oder die weltberühmte Rialtobrücke lohnen immer einen Besuch. Venedig braucht keine Werbung. Doch der Venetien-Strauß ist bunter und vielen weniger bekannt.


Die Stadt Venedig liegt auf mehr als 100 Inseln in der Lagune von Venedig. Hier befindet sich auch der berühmte goldene Strand, der Lido di Venezia. An die Lagune grenzt eine 150 Kilometer lange Küstenlinie mit insgesamt zehn exklusiven weiträumigen Stränden. Wie auf einer Perlenschnur reihen sich bekannte und weniger bekannte Feriendestinationen, die alle einen eigenen Charakter aufweisen. Zu den bekannten Ferienorten zählen im Norden von Venedig Bibione mit seinen Pinienwäldern und Eraclea mit seinen exzellenten breiten Badestränden, an denen immer die blaue Fahne weht, die sauberes Wasser signalisiert. Caorle ist ein kleiner Fischerort, der den Spitznamen Klein Venedig erhalten hat. Die Feriendestination Jesolo ist das perfekte Reiseziel für Sportbegeisterte und bietet dafür Tennis- und Fußballplätze, einen Golf-Course, eine Go-Kart-Bahn und alle möglichen Wassersportarten, von Stand-Up-Paddling bis Wasserski und Wakeboarding. Diese vier wichtigen Küstenorte von Venetien haben sich mit drei weiteren Orten Chioggia, Rosolina und Cavallino sowie mit dem Lido di Venezia bereits im Jahr 2018 zusammengeschlossen zu dem Projekt „Venice Sands – die Strände von Venedig“. Ein wichtiges Ziel des Projektes besteht darin, dass die Küstenorte, die immerhin jährlich fast 18 Millionen Besucher empfangen, gemeinsam auf den wichtigsten Messen auftreten, neue Marktsegmente entwickeln und noch besser auf die Wünsche ihrer Gäste eingehen.

www.venicesands.it


Mit dem Fahrrad in die Dolomiten (@Regione Veneto)
Mit dem Fahrrad in die Dolomiten

Dank des schon seit vielen Jahren gut ausgebauten Radwegenetzes ist die Region Venetien auch ein Paradies für Fahrradtouristen. Unter dem Motto „Veneto in bicicletta“ (Veneto mit dem Fahrrad) haben die Fremdenverkehrsämter zahlreiche Angebote speziell für den Radtourismus entwickelt. So veröffentlicht zum Beispiel die Projektkoordination Veneto Bike pünktlich zum Start in die neue Urlaubs-Saison ein Roadbook mit dem aktuellen Radroutennetz. Insgesamt werden vier Routen vorgestellt, die in Wochentouren, Zweitagestouren oder in Tagesetappen unterteilt sind. Schon allein die Stichworte der Etappen werden die Italienfreunde mit Fahrrad in Urlaubsstimmung versetzten. So verläuft auf der Route 1 (Gardasee-Venedig) die erste Etappe vom Etsch-Fluss nach Verona (49 km), weiter nach Vicenza (63 km), dann nach Padua (45 km) und schließlich nach Venedig (45 km). Außerdem stehen Ausflüge z.B. der lange Weg in die Dolomiten (50 km) oder zu den Euganeischen Hügeln (63 km) auf dem Programm. Alle Radwege dieses Roadbooks sind für die Fahrradtouristen beschildert. GPS-Tracks für die Verwendung von Apps und speziellen Webseiten stehen außerdem zur Verfügung.


Die Arena von Verona (@Regione Veneto)
Die Arena von Verona

Ein unverwechselbares einmaliges Markenzeichen der Region Venetien ist das weltberühmte Opernfestival der Arena von Verona. Am 17. Juni wird die 99. Ausgabe dieses Festivals in der einzigartigen Freiluft-Arena von Verona, laut Veranstalter im größten Theater der Welt eröffnet. Auf dem diesjährigen Spielkalender stehen 46 Vorführungen. Am Beginn stehen die beiden meist aufgeführten Operntitel in der Geschichte des Festivals, „Carmen“ von Bizet und „Aida“ von Verdi. Zu den vielen prominenten Gesangstimmen, die zu hören sein werden, gehören die internationalen Gesangsstars Anna Netrebko und Placido Domingo. www.arena.it


Kunstschätze in Venetien: Die Scrovegni-Kapelle in Padua mit Freskengemälde von Giotto di Bondone (@Regione Veneto)
Kunstschätze in Venetien: Die Scrovegni-Kapelle in Padua mit Freskengemälde von Giotto di Bondone

Die Presse-Veranstaltung von COMITEL in Berlin war eine Einladung zu einer Reise in eine Region, die verspricht, alle Urlaubs-Wünsche zu erfüllen. Der Traumurlaub, so die Veranstalter, soll zu Schätzen der Kunst und Kultur führen und zu wunderbaren Landschaften, von den schönsten Bergen bis hin zum einzigartigen Meer. Die Chancen stehen gut, dass sich wieder viele deutsche Urlauber von Bella Italia in der Region Venetien verführen lassen.

www.veneto.eu



Urlaub in Venetien
Die Küstenorte der Lagune Venedigs kooperieren unter dem Namen Venice Sands - die Strände von Venedig (www.venicesands.it)